Sonntag, 10. November 2013

585,45

So viele Kilometer bin ich seit meinem letzten Post Ende März gelaufen, die letzten knapp 5,5 davon heute morgen.

Es gibt nicht wirklich viel dazu zu sagen, außer dass ich immer noch regelmäßig laufe, alle zwei Tage, und den Schweinehund einfach mitschleife. Die ersten 3km wehrt er sich meist heftig, aber danach geht es deutlich leichter, was sich meistens auch gut am Tempo sehen lässt.

Apropos Pace: schnell bin ich immer noch nicht, aber das ist auch nach wie vor nicht mein Ziel. Ich bin zwar schneller als vor sechs Monaten, aber eben nicht... schnell. :)

Ich habe mir inzwischen eine nette Sammlung an Laufschuhen zugelegt und beim Durchprobieren durch die Modelle und Marken ziemlich schnell und eindeutig festgestellt, dass Brooks "meine" Laufschuhe sind. Die, die mir am besten passen, sich am besten anfühlen.
Wenn man ein bisschen nach Restpaaren bzw. Vorjahresmodellen guckt, sind die Preise auch ok, so dass mehrere Paare drin sind.



Die türkisfarbenen Schuhe waren die einzigen, die mit in den Urlaub durften - das ist das Stichwort für ein paar Sonnenaufgangsbilder :)







In den knapp zwei Wochen am Strand bin ich alle zwei Tage etwa 4,5km kurze Intervalle gelaufen. Sand ist noch anstrengender als Schnee, und die Temperaturen lagen üblicherweise schon bei Sonnenaufgang um die 24°C.
Aber in der Morgendämmerung alleine am Strand joggen? Unvergleichlich.


Nicht wirklich zur Abkühlung geeignet - die Wassertemperatur war ca. 27°C ;)

Jetzt bereite ich mich eher wieder auf den Winter vor. Es wird langsam Zeit, die Lauf-Capris in den Schrank zu räumen und die langen Laufhosen rauszusuchen - die Shorts habe ich schon nach dem Urlaub schweren herzens weggeräumt.

P.S.:
Ein Gelenke-Stricken-Update:
Den Gelenken ging es über den Sommer soweitr gut, zumindest hatte ich keine Dauerschmerzen. Jetzt, wo es langsam wieder kälter wird, geht es wieder los :(
Ernsthaft gestrickt, d.h. mehr als ein paar Testrunden, habe ich seit Mai nicht mehr mehr und ich befürchte, dass sich das in den Wintermonaten auch nicht ändern wird. Leider.
Strickcontent wird es hier deshalb vermutlich so schnell nicht mehr geben.

Kommentare:

  1. Ich bewundere deine Disziplin! Ich finde es sehr inspirierend, was du schreibst und es macht mir Lust, selbst mal aus dem Quark zu kommen und sowas zu schaffen! Nächstes Jahr, wenn mein Baby da ist, kann ich Sport sicher gebrauchen und dann lese ich noch mal deine Laufposts!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anna, der Witz ist, dass es mit Disziplin nicht mehr viel zu tun hat, sondern ein Teil meines Tagesablaufs ist, der mir fehlt, wenn ich ihn nicht habe.
      Im Moment fällt mir das Laufen aus unerklärlichen Gründen zwar schwer, aber gar nicht rausgehen kommt deswegen trotzdem nicht in Frage. So doof ich es vorher auch finde, hinterher geht's mir immer besser als vorher :)

      Und Du bist schwanger? Glückwunsch und alles Gute!
      Mach' Dir nicht zu viele Gedanken um Gewicht und Fitness - mit einem Zwerg hast Du dann (zurecht!) erst einmal andere Dinge im Leben, die viel wichtiger sind.
      Liebe Grüße,
      yasmin

      Löschen
  2. Oh, Yasmin, wie schön mal wieder von dir zu lesen.

    Was gäbe ich drum auch weder laufen zu können, das wird bei mir aber nie wieder was werden, leider ist dafür der Rücken zu kaputt.
    Habs immer mal wieder probiert...

    Super, dass du soviele Kilometer geschafft hast.
    Brooks ist auch meine liebste Laufschuhmarke gewesen.
    Mit keinen anderen Schuhen bin ich so gut zurecht gekommen.

    Laufen am Strand ist wirklich sehr schön.

    Schade , das die Gelenke nur in der warmen Zeit gut zurechtkommen und somit das stricken nicht mehr so geht.
    Aber evtl. findest du etwas anderes auch aus dem Handarbeitsbereich, was du machen kannst.

    Alles Liebe und liebe Grüße von der fast Nachbarin :-) :-) :-)
    Diana

    AntwortenLöschen