Freitag, 26. Oktober 2012

Ein Jahr Laufen - Gedanken

Ich hatte hier nach einem halben Jahr berichtet und möchte jetzt nach einem weiteren guten halben Jahr den Stand der Dinge zusammenfassen :)

Kurz: es hat sich nichts von dem geändert, was ich im April geschrieben habe.
Ich laufe immer noch gerne, immer noch nicht schneller ;), immer noch nach Lust und Laune, nur die Laufdauer hat sich erhöht, statt 60 Minuten und 7,5km wurden es über den Sommer auch bis zu 9km, wenn mir danach war.

Seit Anfang April sind laut App 290km dazugekommen, wobei aber die Daten von April und Mai fehlen - es dürften ca. 140-150km gewesen sein.

Ende August habe ich mir den Bänderriss oder was immer es war geholt, und trotzdem war ich alle paar Tage draußen, weil ich einfach "musste". Ich brauchte die Bewegung. Gehen war zum Glück kein Problem, nur laufen durfte ich nicht. Sechs Wochen lang nicht, und es hat mir mehr zu schaffen gemacht, als ich gedacht hätte.

Seit knapp drei Wochen habe ich das OK vom Arzt, wieder laaaangsam mit dem Lauftraining anzufangen und so laufe ich derzeit wieder nach Couch to 5K bzw. Ease into 5K und steigere die Länge meiner Laufintervalle Stück für Stück.
Es ist im Moment sehr mühsam und macht auch nicht sooo viel Spaß. Offenbar brauche ich eine längere Laufdauer, um in den Rhythmus zu kommen, diese kurzen Abschnitte reichen nicht.
Aber ich habe das Ziel, bald wieder so lange laufen zu können, dass es sich lohnt, den Hügel raufzuschnaufen, um dann oben kreuz und quer durch den Wald zu rennen ;)
Und dazu muss ich den Knöchel nun mal langsam wieder aufbauen, also muss ich da einfach durch. Es wird besser, ich weiss es :-), und ich freue mich so sehr darauf, im Winter zu laufen. Egal, ob nass und grau oder eiskalt und sonnig.

Den nächsten Bericht schreibe ich dann in einem halben Jahr, nach weiteren 450km. Oder so :-)

Sonntag, 21. Oktober 2012

Kurzes Update

Ein kurzes Update sollte drin sein :-)

Ich habe gerade wieder angefangen zu stricken, bzw. wips aufzuarbeiten, z.b. das Elphaba-Shirt vom Frühjahr/Sommer (Link siehe links, "Lacy Leftovers...") und ich habe ein Paar 'brainless'-Socken angefangen. Mal wieder. Ganz ohne Socken geht es eben doch nicht, nachdem ich gerade zwei Paar an die Motten verloren habe *hier bitte entsprechendes Schimpfwort einsetzen*, darunter meine heißgeliebten FrankenSocks...
Aber stricken geht nur langsam, nur ein paar Runden am Stück, bevor ich wieder aufhören muss.

Spinnen, weben, nähen - das geht nach wie vor gar nicht.
Ich überlege im Moment, welche meiner Geräte ich verkaufen werde, denn behalten kann ich sie nicht alle, vor allem nicht, wenn ich nicht in der Lage bin, sie zu nutzen.
Gut, die Nähmaschinen stehen nicht zur Diskussion, keine von ihnen, aber ganz sicher einer der Webstühle oder auch beide, und wahrscheinlich eines (oder zwei?) der Spinnräder. Aber noch kann ich mich nicht recht entscheiden, von welchen ich mich trennen kann und will.

Aber kommen wir zu etwas erfreulicherem: Laufen :-)
Der Fuß ist soweit okay, im Normalbetrieb merke ich fast nichts mehr, aber die Beweglichkeit ist immer noch deutlich eingeschränkt und bei unbedachten Bewegungen auch durchaus schmerzhaft.
Eine definitive Diagnose gab es übrigens nicht, es reicht von Bänderanriss über Bänderriss bis Kapselriss mit/ohne Bänderriss. Auf jeden Fall war/ist irgendwas ziemlich kaputt :)

Seit zwei Wochen darf ich eeendlich wieder laufen, langsam und ohne zu übertreiben und ich kann gar nicht sagen, _wie_ sehr mich das freut.
Im Moment laufe ich wieder nach Programm, Ease into 5K, um Muskeln und Kondition langsam wieder aufzubauen und den Fuß nicht zu überlasten. Sechs Wochen Pause haben mich ganz schön abbauen lassen ;o)
Ich habe mit Woche 3 angefangen, bin gerade in Woche 5 und hoffe, bis in vier bis sechs Wochen wieder bei 30 bis 40 Minuten Laufzeit am Stück zu sein - vorausgesetzt, der Fuß macht weiterhin problemlos mit.

Über den Winter möchte ich wieder bis auf 60 Minuten und dann bis auf  80-90 Minuten aufbauen, und diesmal nicht im Studio. Laufband geht gar nicht mehr.
Ich habe vor, dieses Jahr auch im Winter komplett draußen zu laufen, soweit das Wetter es zulässt - ich denke, ich bin mit Winterlaufkleidung, wassserdichten Schuhen und Schuhketten ganz gut ausgerüstet :).

Und jetzt wünsche ich noch ein paar wunderbare Herbsttage mit viel Sonne! :-)