Sonntag, 9. Oktober 2011

Elphaba und die Schrumpelpflaume

Urlaubsbedingt war es hier im August/September ruhig, aber nachdem sich alles wieder im Alltag und im neuen Schuljahr eingependelt hat, ist auch mal wieder ein Blog-Post fällig.

Zuerst: das war ein Teil unseres Urlaubs und es ist mir noch nie so schwer gefallen, irgendwo wegzufahren... *seufz*




Making Waves war übrigens dabei :)

Es ist ein kurzer Cardigan mit 3/4-Ärmeln, der mit Häkchen über der Brust geschlossen wird. Es ist ein Raglan von oben, nahtlos, mit Taillierung und mit gerüschten Abschlüssen.

Ich habe Wollmeise 100% Merino superwash in "Madame Souris" verwendet, ein wunderschönes gedämpftes Pflaumenlila - daher auch der Name Schrumpelpflaume ;)


Die Farbe entspricht allerdings eher diesem Foto:


Elphaba ist eine Anleitung der gleichen Designerin, und ebenfalls ein Raglan von oben, tailliert, mit 3/4-Ärmeln und Lace-Abschlüssen.

Und wieder habe ich Wollmeise verwendet, wieder 100% Merino superwash, diesmal in "Maus jung", Knotenstränge aus dem Nobody-is-perfect-Regal.


Beide Modelle tragen sich wunderbar, die Paßform ist klasse, die (englischen) Anleitungen sind hervorragend geschrieben und enthalten viele Tips zur Anpassung an die eigene Figur.

1 Kommentar:

  1. beide sind toll....

    irgendwann bin ich auch mal wieder im Traumurlaubsland....

    AntwortenLöschen