Samstag, 6. November 2010

Katerchen-Update

Fangen wir mal mit dem großen Katerchen an, Jackson, dieses Kerlchen hier:


Jackson ist jetzt dreieinhalb Jahre alt, ein Maine Coon wie alle unsere Katzen ;), groß und schwer und soooo freundlich und friedlich und gutmütig - manchmal denke ich, er hätte ein Schäfchen werden sollen.

Aber er hat auch eine chronische Zahnfleischentzündung. Kann vorkommen, ist nicht unsere erste chronisch kranke Katze.
Die gute Nachricht ist, dass wir sein Zahnfleisch mit Hilfe homöopathischer Mittel mittlerweile so gut im Griff haben, dass wir ihn seit etwa vier Wochen wieder vom Cortison runter haben, ohne dass er "abgestürzt" ist :-)
Ich habe inzwischen "seine" Batterie an Mitteln, die ihm gut tun und ich weiss, wann ich sie ihm geben muss/kann/darf und kann flexibel darauf eingehen.
Außerdem putze ich ihm mittlerweile zweimal täglich die Zähne, um die Plaques/Bakterien zu reduzieren und hinterher gibt es eine MundMaulspülung mit Calendula-Lösung :). Klingt blöd, hilft aber tatsächlich.

Ich weiss, dass ihm nach und nach die Zähne ausfallen werden oder wir sie ihm ziehen lassen müssen, aber für den Moment freue ich mich, dass sein Zahnfleisch gerade so gut ist und er nicht aus dem Maul stinkt, dass man halb ohnmächtig wird, wenn man ihm zu nahe kommt :)



Nun aber zum kleinen Katerchen. Er hat immer noch keinen Namen, sein Zuchtname ist Gavin, aber dabei wird es wohl nicht bleiben.

Ein paar Bilder:




Er ist am 11.8. geboren und jetzt also 12,5 Wochen alt. Nachdem sich die Impfungen ein bisschen verzögert haben, kommt er nicht schon am 13.11., sondern erst am 20.11. mit 14,5 Wochen zu uns.
Er ist der Schwerste des 9-Kitten-Wurfs und wiegt knapp 1900g. Die Pfötchen deuten an, dass er mal richtig groß werden könnte :)

Ich bin sehr gespannt, was unsere drei großen Miezekatzen zu ihm sagen werden. Ich habe da so meine Theorien... ;)



Und zum Schluss meine Gute-Laune-Musik des Tages - einbetten geht leider nicht, aber Links sind ja auch was schönes :)
http://www.youtube.com/watch?v=9hCVXvuGfPw


Kommentare:

  1. Huhu Yasmin!

    Hört sich so an, als hätte Jackson FORL? :-(

    Und ja, Schäfchen sind die Coonies. An unserem Kater ist wohl auch ein Coonie oder Waldkater vorbeigehüpft (wir wissen's nicht genau) und er ist auch so ein Gutmütiger. Was dann leider auch dazu führt, dass er regelmäßig von Nachbars Katzen eins auf die Mütze kriegt und sich wundert, wie DAS nur passieren konnte *huch* ;-)

    Der Kleine ist einfach nur *hach* und jetzt schon knapp 2 kg...weia..da hebt man sich ja'n Bruch. ;-)

    Liebe Grüße
    Claudia, die die Beiden immer noch klauen könnte... ;-)

    P.S. Die Zoobilder sind auch klasse! Weißt Du zufällig, wie der Aquarienbewohner heißt?

    AntwortenLöschen
  2. jacks hat zum glück kein FORL, sondern "nur" chronische gingivitis, angeboren. die zähne an sich sind okay, aber durch die dauernde entzündung des zahnfleischs werden sie irgendwann ausfallen.

    ich weiss gar nicht, was jacks gewogen hat, als er hier eingezogen ist, aber ich denke, das war auch etwa die größenordnung. jetzt hat er um die 8kg.

    das im aquarium ist ein roter einsiedlerkrebs, wenn ich mich recht erinnere.

    AntwortenLöschen
  3. Gingivitis...auch "schön" :-( Ich drück ganz fest die Daumen, dass Jackson seine Beißerchen noch lange erhalten bleiben! Auch wenn Katzen erstaunlich gut auch ohne auskommen...

    Uii, 8kg...unser Hund wiegt nur unwesentlich mehr... ;-)

    Danke für den Hinweis zum Einsiedlerkrebs. Spannende Tierchen. :-)

    AntwortenLöschen
  4. das nenn ich mal katzen: tolle rasse! jackson hat ein richtiges löwen-gesicht - wow!
    das wär was für mich... <3

    liebe grüße,
    sarah.

    AntwortenLöschen