Sonntag, 17. Oktober 2010

Update von allem

Es wird mal wieder Zeit, würde ich sagen :)

An der Pfoten-Front gibt es nichts Neues, keine weiteren Erkenntnisse, außer der, dass ich zwei Tennisarme habe. Gute Phasen wechseln sich mit schlechteren ab, ich nehme es im Moment, wie es kommt.
Ich hatte gerade etwa vier halbwegs gute Wochen, d.h. ich kann in Maßen ein bisschen glatt rechts stricken und vielleicht sogar ein bisschen spinnen, aber im Moment bin ich wieder bei 2-3mal täglich Ibuprofen, sonst geht gar nichts.

Hier sind die Ergebnisse der guten Wochen seit Juli - derzeit liegt wieder alles auf Eis:


Ammonit, das 14-Monats-Projekt.
Anleitung: ArlenesLace
Garn: Wollmeise Lace-Garn, Pfefferminz Prinz medium







Chimera
, ein ravelry-KAL
Anleitung: Laris
Garn: Garnstudio Drops Karisma superwash, 30/jeansblau hell und 21/mittelgrau





Hypernova
- The Scarf
Anleitung: ArlenesLace
Garn: Wollmeise 100% Merino superwash, Birkenrinde
(wohnt jetzt bei meiner Schwester)




Purple Socks/Lila Socken

Anleitung: keine, Standard-Toe-up mit Spickel und Fersenkäppchen/-wand
Garn: selbstgefärbtes/handgesponnenes Bluefaced Leicester, 2fädig




Für drei Monate leider sehr wenige Ergebnisse... *seufz*

Gesponnen habe ich nur ein paar Pröbchen auf neuen Spindeln, das obengenannte BFL-Garn und endlich den Rest des Süddeutsche-Garns, an dem ich auch schon seit ewigen Zeiten arbeite:

Jenkins Meadowlark, Lilac/Flieder, 21g



Grippingyarn Russian/Russische Spindel, White Ash/Weißesche:



BFL:



Süddeutsche:




Mit meinem Baumwoll-Projekt am Spinnrad bin ich kaum weitergekommen, nur mal ein paar Meter zwischendurch, aber nicht wirklich deutlich. Dafür habe ich gelernt, Baumwolle nicht nur mit dem Flügelspinnrad, dem Spindelaufsatz oder einer Tahkli-Spindel zu spinnen, sondern auch mit einer normalen Fallspindel :)



Auf mein Bosworth Book Charkha warte ich noch, das kann auch noch etwas dauern, befürchte ich.


Sonstiger Kram... ja... wir haben keine Motorradgarage mehr und daher die Motorräder im Vorgarten. Sehr schön. *grmpft*



(Die Yamaha hat inzwischen einen vernünftige Abdeckung, nur für's Protokoll...)

Der Katerbär ist immer noch das größte Schnuckelchen von allen, im wahrsten Sinn des Wortes:





Aber er wird bald Konkurrenz bekommen, denn dieser junge Mann wird Mitte November bei uns einziehen und die Katzenbande komplettieren:



:D

Bis zum nächsten Update, demnächst in diesem TheaterBlog :)

Kommentare:

  1. *wuahhhhhhh* dieser Blick!

    Was für ein hübsches Kerlchen!

    AntwortenLöschen
  2. Yasmiiiien! *kreisch* Bist Du denn des Wahnsinns mir SOLCHE Samtpfoten-Fotos zu zeigen??? *hach mach* Ich könnt sie klauen - alle! :-)))

    Für Deine Pfote drücke ich weiterhin fest die Daumen, dass sich doch noch Besserung einstellt!!! Es ist sehr frustrierend, über längere Zeit nicht so zu können, wie man gerne will. *aus erfahrung spricht*
    Trotzdem sind alle Werke ausgesprochen schön und wer weiß, vielleicht wirst Du irgendwann voller Stolz zurückblicken können, dass Du sie TROTZ des derzeitigen Handicaps gemacht hast.

    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. hey, Du hast mehr als ich in den letzten 3 Monaten gestrickt...und gesponnen :) aber ich habe auch keine kaputten Hände :)

    Der kleine Mann ist ja sooo goldig. Unsere Katzen kommen gerade ein bisschen zu kurz, aber das wird sich ja auch wieder bessern!

    AntwortenLöschen
  4. @claudia:
    das kerlchen hat noch ein paar geschwister... ;o)

    tini, mensch! zum glück hast du keine kaputten hände, aber dafür eine ordentliche portion babies.
    verwunderlich, dass du überhaupt zum stricken kommst! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Yasmin, Du wirst lachen, ich wäre nichtmal abgeneigt, der ein oder anderen Samtpfote ein schönes Zuhause zu geben. Leider sieht das unsere Diva Kira "etwas" anders... *seufz* Sie akzeptiert nur unseren Kater und das auch nur, weil der vor ihr da war. Sonst...ja sonst... *vielsagend lächel*

    AntwortenLöschen