Freitag, 26. Dezember 2008

Gruppenbild mit Dame

Meine Herren Spinnräder, das Tom und das Lendrum, haben Gesellschaft bekommen:
Die junge Dame in der Mitte heißt Victoria und kommt aus dem Hause Louet. Sie ist zwar winzig und ein echtes Leichtgewicht, spinnt aber wie eine Große.


Draufsicht von oben: das Tom (rechts) steht gerade/aufrecht, Victoria ist etwas nach hinten geneigt, das Lendrum deutlich nach vorne.

Von schräg vorne nochmal:




Ich spinne Victoria gerade ein und habe extra dafür ein paar batts kardiert aus 50% naturfarbener Wolle/Seide-Mischung und 50% mehrfarbiger Merinowolle (dunkelblau/königsblau/hellblau und einem winzigen bisschen aubergine/lila/rosa):





(Die Farben stimmen wie üblich nicht, meine Kamera kriegt blau/lila/pink einfach nicht hin, dabei wären das genau die Farben, die ich so oft fotografiere :))

Freitag, 19. Dezember 2008

Fliesen-Update

Es hat geklappt, wir konnte die Fliesen zurückgeben und müssen keine 700 €uro/m² bezahlen ;)

Statt dessen haben der Mann und der Sanitär-Mann neue Fliesen ausgesucht, diesmal persönlich und nicht aus dem Katalog. Ich konnte nur generelle Anweisungen erteilen, aber ich denke, ich kann mit dem Ergebnis der Männer-Einkaufstour leben:


Die Spiegelung rechts unten bitte wegdenken, dazu bitte ein weißes Bad mit etwas grau vorstellen.

Dienstag soll gefliest werden, Mittwoch verfugt. Ich bin ja gespannt... :)

edit (Montag):
Ich hatte vergessen, eine Kleinigkeit zu erwähnen: die Fliesen sollten Montag geliefert werden, bevor Dienstag gefliest und Mittwoch verfugt werden kann.

Klar, was nun kommt, oder?
- "Bis wann hätten Sie die denn gebraucht?"
- "Bis heute! Nein, eigentlich vor sechs Wochen!"
- "...???"
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH!

edit2 (Mittwoch):
Nach viel Telefoniererei konnten wir die Fliesen gestern abend doch noch abholen.
Sie stehen nun also wohlbehalten oben im Bad und das wird auch alles sein, was sie für ein paar Tage tun werden...

Montag, 15. Dezember 2008

Handpflegeprodukte!

Jetzt sind sie hier, die drei Neuen.
(Bin ich irgendwie maßlos? Ein wenig vielleicht. Aber das ist ok.)



Darf ich vorstellen:
Eine Bosworth Maxi aus Birds Eye Maple (Vogelaugen?-Ahorn) mit 42g,
eine Midi aus Bubinga mit 29g, und
eine Mini aus Tiger Maple (Tiger-Ahorn?) mit 16g.

Die Bezeichnung "Handpflegeprodukte" auf dem Zollformular klärte sich schnell auf, als ich das Päckchen in die Hand bekam: Sheila hatte ein Döschen Handbalsam als kleines Extra mit eingepackt, weil meine Bestellung sich sehr lange gezogen hatte. Sie hatte es auch auf dem grünen Zollaufkleber mit angegeben: "hand spindles (3), hand cream", und daher rührte die Übersetzung.

Man darf gespannt sein

Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.

Zu der unendlichen Geschichte mit den Fliesen hatte ich hier schon kurz etwas geschrieben. Vielleicht sollte ich etwas weiter ausholen:

Obengenannter Blogpost war aus Kalenderwoche 44. Liefertermin der von uns im telefonbuchdicken Katalog ausgesuchten Fliesen und der dazugehörigen Bordüren sollte KW 47 sein, also so etwa 17.-21. November.
Am Ende dieser 47. Kalenderwoche wurde unser Sanitärmann von besagter Firma angerufen, wann er denn die bestellten Bordüren endlich abholen würde. Er sagte, gar nicht, solange die bestellten Fliesen nicht auch da wären. Antwort: "Welche Fliesen?!"

Ähm, ok. Man muss ja nicht alles verstehen. Also Fliesen nachbestellt, Liefertermin: KW 49/1.-5.12.
Tatsächlich, am 4.12. waren die Fliesen da! Fast nicht zu glauben.
Dafür fehlten die Bordüren........

Okay, immerhin, die Fliesen. Wie im oben verlinkten Post zu sehen: unsere Badfliesen sind schlicht mattweiß. Die neue Dusche sollte ein Farbklecks werden, und deshalb hatten wir orangefarbene Mosaikfliesen auf 30x30cm-Matten bestellt, die Bordüren dazu sollten orange-weiß gestreift sein und so den Übergang zu den weißen Fliesen schaffen. Soweit die Planung, ausgehend von Katalogbildern und den entsprechenden Beschreibungen.

Donnerstag abend konnten wir die Fliesen dann das erste Mal in Augenschein nehmen - ich glaube, dafür braucht es keine Worte, ein Bild sollte es tun:


Unregelmäßig gestreifte Mosaikfliesen? Im Ernst?!
Wer denkt sich denn sowas aus? Wenn ich morgens schon Sehstörungen haben will, krieg ich das auch ohne Fliesen hin...
(Auf den Minibildern im Katalog waren keine Streifen erkennbar und erwähnt wurde die Anwesenheit von Streifen auch nicht.)

Aber nun, nachdem wir uns vom ersten Schreck und dem Schwindelanfall erholt hatten, beschlossen wir, die Fliesen zurückzugeben. Bevor unser Sanitärmann heute morgen Kontakt aufnehmen konnte, erreichte ihn die Rechnung für die unsäglichen Streifenfliesen, was seine Bürodame (und außerdem seine Frau, die Frau mit der Textilmacke, siehe ebenfalls anderer Post ;) zu einem sofortigen Anruf bei uns veranlasste.

(Kleine Anmerkung voraus:
Wir haben Fliesen für eine Duschkabine bestellt.
Knapp über 4m².
45 Fliesen-Matten à 0.09m² (30cmx30cm).
Keine Fliesen für ein komplettes 60m²-Bad mit Fliesen an allen Böden, Wänden und Decken.
Auch nicht für ein Schwimmbecken mit offiziellen Wettkampfmaßen oder so etwas...)


Die Rechnung lautet auf (und das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen!):

2.838,15 €

Ich war kurz davor, einen hysterischen Lachanfall zu bekommen, vor allem, weil noch nicht einmal raus ist, ob die Fliesen zurückgenommen werden...
Ich weiss auch jetzt noch nicht, ob ich lachen oder weinen soll, aber ich glaube, im Grunde finde ich diese ganze Geschichte urkomisch ;)

Wie der Preis zustandekommt? Ganz einfach.
Der im Katalog angegebene Preis bezog sich nicht auf den m², wie es bei Fliesen üblich ist. Bei diesen Fliesen, der Preis wird pro einzelne 30x30cm-Matte berechnet!
Ich vermute ja immer noch, dass hier einfach falsch gerechnet wurde und es eigentlich doch der m²-Preis ist und unsere 4m² Fliesen "nur" 236,50€uro brutto kosten...

Ich bin gespannt, ob und wie diese Geschichte weitergeht.
Fazit ist im Moment: Ich werde bis Weihnachten keine neue Dusche haben (die Geschichte zieht sich ja erst seit Mitte Oktober), wir haben im Moment keine verwendbaren Fliesen und wir wissen nicht, was wir zahlen müssen. Wie schön.

edit 1:
Es handelt sich nicht um einen Fehler, der Preis stimmt so.
*......* *ohneworte*

edit 2:
Die Fliesen werden zurückgenommen, wenigstens etwas.
Aber neue haben wir deshalb noch lange nicht.

Samstag, 13. Dezember 2008

Was für ein merkwürdiger Tag :) / What a weird day :)

Ja, seltsam. Und da es seltsam ist, werde ich heute auch zweisprachig bloggen - oder es zumindest versuchen.

Yes, weird. And that's why I'll blog German and English today - I'll try at least.

Heute morgen ging ich zur Apotheke, um bestellte Medikamente abzuholen.
Als in nicht mehr weit entfernt war, sah ich jemanden die Straße überqueren - in rot und weiß, es sah aus wie der Weihnachtsmann. Ich musste lächelte und überlegte, ob heute irgendein Markt war, zu dem er gehören könnte. Nein, kein Markt.

In the morning I walked to the pharmacy to fetch some medicine that had been ordered for me.
As I came near the pharmacy, I saw someone crossing the street - in red and white, it looked like it was Santa Claus. I smiled to myself, trying to remember if there was a market or something like that today where Santa could be headed. There wasn't.

Als ich die Apotheke betrat, stand er da. Der Weihnachtsmann. Er kaufte Heftpflaster. Und ersprach englisch.
Er hatte weiße Haare und einen weißen Bart, er trug rote Kleidung, eine rot-weiße Zipfelmütze, einen roten Rucksack, sogar rote Strümpfe waren zu sehen.

When I entered the pharmacy, there he was: Santa Claus. Buying band aids. Speaking English.
He had white hair and a white beard, er wore red garemtns, a red-and white hat, a red backpack and even red socks.

Und er brauchte auch noch rote Schuhbänder, also rief die Apothekerin in unserem kleinen örtlichen Schuhladen an, ob sie so etwas hätten (wir leben auf dem Dorf, ausgefallene Sachen gibt es hier nicht immer).

And he needed new red shoe laces, too, so the pharmacist called our small local shoe store to ask if they had such a thing. (we live in a very small town and special items often are not readily avaliable).

Anscheinend hatten sie Schuhbänder, denn als ich die Apotheke verließ, versuchte die Apothekerin, ihm den Weg zum Schuhladen zu erklären - nicht so richtig erfolgreich allerdings. So drehte ich um und bot an, ihm den Weg zu zeigen.

Apparently they had red shoe laces, and as I was leaving the pharmacist was trying to give him directions to the shoe store, but wasn't really successful.
So I offered to take Santa to the shoe store.

Ich musste natürlich fragen, wo er herkam.
Natürlich antwortete er, er käme vom Nordpol :)

Of course I had to ask where he came from.
Of course he answered he came from the North Pole :)

Er führte aus, dass er jetzt nicht direkt vom Nordpol käme, sondern aus Neeseeland. Er erzählte, dass er in seinem Leben in 70 Ländern gelebt habe, und dass er 13 Geschwister habe, 10 davon Schwestern.

He clarified that he didn't come straight from the North Pole now, but from New Zealand. He told me that he had lived in 70 different countries in his life and that he had 13 siblings, ten of them sisters.

Vor dem Schuhladen verabschiedeten wir uns, er wünschte mir und meiner Familie (und ich ihm) fröhliche Weihnachten.

In front of the shoe store we said good bye and he wished me a and my family a Merry Christmas.

Ich weiß nicht, wer er wirklich ist, ich weiss nicht, wo er herkommt oder wo er hingeht. Vielleicht ist er ein Weltenbummler, vielleicht ist er ein Obdachloser. Aber auf jeden Fall lässt mich diese Begegnung heute schon den ganzen Tag lächeln - und Euch vielleicht auch ein wenig :)

I don't know who he really is, I don't know where he comes from or where he will go. He may be a globetrotter or he may be a homeless person.
Nevertheless, this encounter makes me smile this whole day - and maybe you, too :)

~~~

Gegen Mittag kam die Post. Ich bekam einen Brief vom Zollamt, ein Päckschen ist für mich angekommen.

Around noon, the mail came. I got a letter from the customs office, there's a package for me to fetch.

Ich vermutete schon, dass es von Sheila ist, aber das beigelegte Formular verwirrte mich doch ein wenig:

I already suspected that it was from Sheila, but the enclosed form confused me quite a bit:




Handpflegeprodukte
? Häh?
Ich brauchte eine Weile, um ganz unten den Absendervermerk zu entdecken: tatsächlich Bosworth.
Wie um alles in der Welt kann man "hand spindles" (was vermutlich im Original draufsteht) mit "Handpflegeprodukte" übersetzen statt mit Handspindeln? :o))
Ich bin ja sehr gespannt auf meinen Besuch beim Zoll. So langsam wird das ein Hobby, die (meist sehr netten!) Zollmitarbeiter mit Spinnzubehör wie handgefärbten Kammzügen oder Spinnradspulen oder Spindelaufsätzen für's Spinnrad oder Handspindeln zu verwirren ;)


Manicure/hand care products
? What the...?
I needed a whole time to notice the sender's name at the bottom of the form: Bosworth, in fact.
How on earth is it possible to translate "hand spindles" with "manicure products"?
In German it would be "Handspindeln", which isn't so much different from "hand spindles", after all.

I'm very curious how my visit at the customs office will be. It seems to get a favoured pastime of mine to confuse the (mostly very nice!) customs people with spinning tools and accessories like hand dyed combed top, spinning wheel bobbins, a quill head or hand spindles ;)

Habt einen schönen Tag, ihr alle, und... lächelt mal :)

Have a nice day, y'all, and... smile! :)