Freitag, 22. August 2008

Die eLSe ist da!

Heute abend wurde sie mir gebracht, die Suzuki LS 650 Savage - auch bekannt als eLSe.

Bilder von ihr gibt es, wenn es hier heller ist und deutlich weniger regnet.

Das ist sie, die Else:
Suzuki LS 650

Ganz schön klein neben der "großen Schwester", der Yamaha XVS 650 Drag Star Classic ;)
Suzuki LS 650

Die Vorgängerin der beiden Mädels ist übrigens abzugeben, eine Kawasaki EN500A in sehr gutem Zustand, Bj. 1994/14750km.

:o))
Suzuki LS 650

Suzuki LS 650

Sonntag, 17. August 2008

Matchbeutel

Ein paar Tage ist es ja schon her, dass ich den Staub von der Nähmaschine gepustet und sie auf dem letzten Nähkränzchen mit Stoff gefüttert habe.
Und weil es da runde Teller gab (Zuhause hab ich nur eckige *g*), konnte ich einen Matchbeutel konstruieren und natürlich nähen.

Montag, 11. August 2008

Montag ist Freu-Tag

Nicht nur, dass meine beiden Golding-Spindeln heute angekommen sind und sie einfach unglaublich schön sind und unglaublich klasse spinnen:
Golding Spindles

Nein, ich habe auch noch ein Motorrad gekauft und freue mich unbändig darüber!
Die Zeiten des "ein Motorrad muss für uns beide reichen, wir fahren halt abwechselnd" sind vorbei - nicht mehr immer nur alleine fahren, wir können wieder zu zweit fahren!

Mein zweites Motorrad...!

Mein erstes war eine Honda NX 250, ein kleiner, spaßiger Eintopf, überaus sparsam, gutmütigstes Fahrverhalten, wie ein Dreirad ;). Ich habe sie 1992 gebraucht gekauft, nachdem ich eeendlich den Motorradführerschein hatte.
Im Sommer 2002 habe ich sie schweren Herzens verkauft, weil ich wegen der damals noch kleinen Kinder nicht gefahren bin.

Mehr zu meiner Neuen gibt es, wenn ich sie hier habe und Fotos machen kann. Sie wird Ende dieser oder Anfang nächster Woche gebracht.
Aber kurz: Sie ist gebraucht, zierlich, klein, leicht, schön, schwarz - und meine ;o)

Freitag, 8. August 2008

Und wieder etwas ausprobiert: Baumwolle

Baumwolle im Kammzug. So ganz anders als Wolle.
Sehr kurz, sehr trocken, teilweise rutschig, teilweise sehr störrisch und aneinanderhaftend und schwer ausziehbar.
Hält trotzdem beim Spinnen schlecht zusammen, braucht sehr sehr _sehr_ viel Drall, und das schnell ;)

Meine ersten Experimente mit Baumwolle habe ich, wie eigentlich immer bei einem neuen Material, mit der Spindel gemacht. Ich habe die leichte Spindel von Butterflygirl genommen (14g) und es einfach probiert.
Das Ergebnis war zwar ein halbwegs stabiler Faden - aber auch ein sehr unregelmäßiger Faden.
Den nächsten Versuch habe ich mit der Spindolyn unternommen, die eine supported spindle ist (wie heisst das auf deutsch?) und dadurch kein Gewicht am Spinnfaden hängt.
Der Faden wurde ok und auch schon gleichmäßiger, aber insgesamt war mir die Spindolyn zu langsam und es dauerte eeeewig, genügend Drall in den Faden zu bekommen.

Erst nach diesen ersten Versuchen habe ich zum Lendrum mit dem Very Fast Flyer gewechselt - und schwer damit gekämpft, bis ich den Bogen halbwegs raus hatte :)

Am besten komme ich jetzt mit 26:1 bis 30:1 zurecht, und 44:1 zum Zwirnen.
Ich spinne lieber aus einer Art Wolke als direkt aus dem Kammzug: ich reiße mir kurze Stücke Kammzug ab, lockere sie auf und rolle sie quer zur Faserrichtung zu etwas fluffigem Rolag-ähnlichem, das ich dann von einem Ende mit langem Auszug (Armlänge) spinne.


Und so sehen meine ersten 10g/41m zweifädiges Baumwollgarn aus:
First Handspun Cotton


Eine Münze zum Vergleich habe ich vergessen, reicht auch eine Katerpfote? :)
First Handspun Cotton

edit:
Na gut, doch nochmal mit Münze:
First Handspun Cotton

Was sagt das nun über die Größe der Katerpfote aus? ;)