Samstag, 28. Juni 2008

Dick und fluffig

Yarn for "Justify"

(Bloggen über flickr ist nicht wirklich erfolgreich - Bild ja, Text nein. Also nochmal, sinngemäß:)

Dieses Garn ist ein Übungsstück.
Die Aufgabe: Verspinne die Reste einer gemischten Tüte südamerikanischen Merino-Kammzugs diesmal nicht zu dünnem Kammgarn, sondern zu dickem Streichgarn.

Gesponnen habe ich es mit Tom, einfädig/Spulenbremse, Übersetzung 7,5:1, aus kleinen Stücken Kammzug, gefaltet und mit langem Auszug.

Die Farben sind innerhalb der drei Wiederholungen des gesamten "Farbrapports" mehr oder weniger zufällig verteilt und dann "zur Mitte" miteinander verzwirnt: Spule 4 mit Spule 1, Spule 3 mit Spule 2, und der kurze Rest mit sich selbst.

Die Farben haben sich zu vielen unterschiedlichen Kombinationen verzwirnt. Ich bin sehr gespannt auf das angestrickte Projekt. Wegen der langen Farbrapporte ist eine kleine Anstrickprobe nicht wirklich aussagekräftig für die Farbwirkung.

Mit dem Ergebnis bin ich sowohl von den Farben als auch vom Garn an sich recht zufrieden - es sind 400g mit einer durchschnittlichen lauflänge von 135m/100g . Die berechneten Lauflängen liegen zwischen und 120 und 145m/100g, also doch relativ gleichmäßig, was ich bei dickem Garn gar nicht so einfach finde ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen