Montag, 10. März 2008

Hexen in bunt

Ich bin heute mitteilungsbdürftig :)

Heute mittag habe ich mir meine 1702 Hexagons vorgenommen. Ich möchte im Gegensatz zu Winged keine Blumen nähen, sondern, nachdem ich mich nun doch gegen ein wildes Durcheinander entschieden habe, mit Farbflächen arbeiten.

Die mehr oder weniger nach Farben sortierten Hexen sehen in ihren kleinen Tütchen nach erstaunlich wenig aus:

eingetütete Hexen

Nur eine von 10 Tüten ergibt ausgelegt aber doch eine ganz nette Fläche:

dunkel- und kräftigblaue Hexen

In der Höhe sind das bis zum untersten Hexagon 52cm, in der Breite sind es ca. 63cm.

Ich werde in den nächsten Tagen Stück für Stück weiter auslegen und dann erst, wenn ich mir sicher bin, welche Farbe ich wo haben möchte, mit dem Zusammennähen anfangen.

Kommentare:

  1. Darf ich was vorschlagen?

    Probier doch mal, an den Übergängen je ein oder zwei benachbarte Hexen zu vertauschen, so dass es aussieht, als ob die Farben ineinander fließen. Dann werden die Übergänge nicht so hart.

    Weißt du, was ich meine?

    Ist aber absolute Geschmackssache.

    Zum Anschauen schaust du am besten durch ein umgedrehtes Fernglas oder du gehst ein paar Schritte weg und schaust aus zusammengekniffenen Augen, dann bekommst du am besten einen Eindruck, wie es wirkt.

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich's nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass auch den paar Tütchen nieeeemals nicht eine Decke werden kann. Das sieht so wenig aus :)

    Die Farbflächen finde ich viel schöner als das kunterbunte.

    Liebe Grüße,

    Angela

    AntwortenLöschen