Donnerstag, 31. Januar 2008

Verstrixt nochmal! %$§&

Vielleicht ist das Universum der Meinung, dass es bereits genügend bunte Mustersocken auf dieser Erde gibt. Vielleicht ist es auch nur der Meinung, dass *ich* nicht stricken sollte.

Dass ich mit meinem neuesten Projekt nicht richtig erfolgreich war, hatte ich ja hier schon geschrieben. Aber damit war es noch nicht getan.

Ich versuchte es noch einmal mit den Spitzen, und noch einmal, und dann stimmte die Maschenzahl wieder nicht, ein anderes mal hatte ich aus Versehen linke Maschen gestrickt, wo rechte hingehörten und beim Maschen fallen lassen und wieder hochfädeln fiel eine Masche zu weit, nämlich bis zur doppelten Masche der verkürzten Reihen und die konnte ich noch nie wieder richtig aufnehmen :-(
Tolles Spiel, nicht?

Egal. Zu guter Letzt schaffte ich es tatsächlich, zwei brauchbare Spitzen zu stricken, sie auf die Rundstricknadeln zu übernehmen und beide Socken gleichzeitig weiterzustricken.
Ja. Bis ich merkte, dass die Socken viel zu weit werden. _Viel_ zu weit.
*ribbel*

54 bis 60 Maschen auf 2,5mm-Nadeln und Wolle mit einer Lauflänge von 420m/100g waren bisher immer in Ordnung - aber die Socken waren so viel zu groß, dass ich mit nur 48 Maschen noch einmal angefangen habe und jetzt sieht es gut aus (die Spitzen klappten dann doch immerhin auf den zweiten Versuch halbwegs...).

Man darf gespannt sein, ob daraus jemals fertige Socken werden, wenn das so weitergeht wie bisher :o)

~~~
Und um meinen Nerven etwas Gutes zu tun, habe ich mir endlich mal wieder Bücher geleistet.
Dieses Mal keine seltsamen englischsprachigen Näh- und Konstruktionsbücher, nein.
Im Moment müssen es Strickbücher sein. Genauer: Musterbücher. Englischsprachig, klar.
Nachdem ich sie in GB bestellt habe, muss ich noch ein paar Tage darauf warten und werde sie dann etwas genauer vorstellen.

(Liebe Co-Autorin, eigentlich ist das Dein Stichwort: B-ü-c-h-e-r :)
Ein, zwei kleine Buchvorstellungen vielleicht? *schubs*)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen