Mittwoch, 23. Januar 2008

Ein Schatz, ein Schatz!

Heute bekam ich nach einigen Tagen äußerst ungeduldigen Wartens diese unauffällige, schlichte kleine Schachtel geliefert - also, so sah sie aus, nachdem ich die häßlichen Klebestreifen von der dicken alten Pappe entfernt hatte:


Ich weiß, was drin ist - ihr auch? :)


Etwas Zeitungspapier und eine Menge seltsamer Holz- und Metallteile. Ganz wunderbar ist das! :)

Kurze Zeit später sieht es so aus:


und so:

Das allererste geteilte Knäuel, damit ich wieder zwei Socken auf einmal stricken kann ;o)


Ich freue mich sehr über diesen wunderbaren Wollwickler aus dem 50er Jahren, ein wirkliches Schätzchen ist das!

Auf der Haspel steht "SPIN'FIX", auf dem Wickler "PLOT'FIX", und im weiten Netz ist außer einer gerade laufenden spanischen Auktion nichts darüber zu finden.
Den Bilder in der Auktion nach zu urteilen fehlt bei meinen *FIXen die Anleitung und der Antriebsriemen ist nicht original. Bei mir ist ein Lederriemen dabei - ursprünglich war es wohl ein Gummiriemen.

Ich geh noch ein bisschen spielen und Kaufknäuel abwickeln und umwickeln und teilen :o)

Kommentare:

  1. Hallo!
    Auch ich habe heute so ein Teil mit der Post erhalten, (ist ja ein Witz, aber Tatsache!) nur leider fehlt bei mir anscheinend die Tischhalterung für die Haspel, sonst ist alles dabei.
    Außerdem war bei mir alles etwas angerostet und staubig, nicht so schick wie deine Teile, aber durchaus instandsetzbar und wie ich sehe, kann man auch schöne Ergebnisse erzielen...;-)
    Ich werde nachher gleich mal loslegen... Mein 'Keilriemen' ist/war ebenfalls defekt und ich habe ihn momentan noch durch ein breites Gummiband ersetzt. Es funktioniert jedenfalls.
    Lieben Gruß und vielen Dank für die Bilder, anhand derer ich sehen konnte, dass bei mir tatsächlich noch ein kleines Teil fehlt. Es sind ja tatsächlich die einzigen Infos, die man im ganzen weiten Netz findet...

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein Zufall :)

    Bei der von mir erwähnten spanischen Auktion war noch ein Bild des Titelblatts der Gebrauchsanweisung dabei, der zu entnehmen war, dass die sich bewegenden Teile (die Stifte, mit denen alles zusammengesteckt wird) von Zeit zu Zeit etwas zu ölen oder zu fetten sind.

    Ich bin gerade auf der Suche nach einem Gummi-Antriebsriemen (Durchm. 13,5, Rundriemen?), denn mir scheint, dass der Lederriemen schon ein wenig ausgeleiert ist.

    AntwortenLöschen